Exclusief: Sovos‘ Wendy Walker zegt dat de Belastingdienst niet te lang zal bestaan…

Vorig jaar nog maakte de IRS bekend dat ze een ontmoeting hadden met vier andere staten in een poging om samen te werken in de strijd tegen grensoverschrijdende belastingontduiking door gebruikers van digitale valuta. Vorige week heeft de IRS in de VS het ontwerp 2020-belastingformulier vrijgegeven, met een crypto-belastingvraagstuk in het midden van de voorpagina.

Nu COVID-19 de budgetten oprekt en getuige is van een stijging van de populariteit en de waarde van cryptocurrency, beginnen belastingagentschappen over de hele wereld een aanzienlijke hoeveelheid middelen in te zetten voor de bestrijding van belastingontduiking of eenvoudige nalatigheid en verwarring die voortkomt uit het gebruik van cryptocurrency. Dit alles kan een zeer ernstige impact hebben op de zogenaamde belastingparadijzen (ja, deze belastingparadijzen kunnen gewoon verdwijnen).

Het bewijs? Vorig jaar nog maakte de IRS bekend dat ze een ontmoeting hadden met vier andere natiestaten in een poging om samen te werken in de strijd tegen grensoverschrijdende belastingontduiking door gebruikers van digitale valuta. De groep van vijf landen (Australië, Canada, Nederland, het Verenigd Koninkrijk en de VS) wordt de Joint Chiefs of Global Tax Enforcement of J5 genoemd. Ook heeft de IRS vorige week in de VS het ontwerp 2020-belastingformulier vrijgegeven, met een crypto-belastingkwestie in het midden van de voorpagina.

Het agentschap omvatte de vraag vorig jaar maar plaatste het op het ontwerpprogramma 1 van het Vorm 1040, dat is waar de individuen andere inkomsten kunnen melden die zij niet op het belangrijkste formulier zouden zetten. En deze week, ontvingen sommige cryptoinvesteerders waarschuwingsbrieven van IRS (gedateerd 14 Augustus, 2020) die zij incorrect of er niet in slaagden om hun cryptoinkomen in hun belastingaangiften van 2019 in te dienen. De IRS begon met het versturen van soortgelijke waarschuwingsbrieven in juli 2019 aan 10.000 Amerikaanse crypto-gebruikers.

Tax Havens mei niet lang

We vroegen Sovos Solutions-directeur Wendy Walker om een beetje uit te weiden over deze kwesties.

Zoals we weten beschouwen sommige landen cryptocurrency’s niet als „geld“, daarom belasten ze het niet. Er is een natuurlijke vraag waarom iemand onder de wettelijke verplichtingen zou blijven van de landen die cryptocurrencies belasten en niet alleen maar handel drijven in de landen die dat niet doen?

Walker zegt dat burgers van een bepaald land zich moeten houden aan de belastingwetgeving van dat land. Bijvoorbeeld, crypto-investeerders die handelen op Tweelingen die in de VS wonen, moeten belasting betalen en moeten hun winsten met behulp van het juiste 1099-formulier indienen en berekenen. Als zij dit niet doen, zijn zij onderworpen aan de controle van de IRS en mogelijke strafrechtelijke sancties.

Ze merkt echter op dat we ruimschoots bewijs hebben gezien dat belastingagentschappen over de hele wereld hard optreden tegen crypto-investeerders die proberen te ontkomen aan het betalen van belastingen of, vanwege de duistere begeleiding, er niet in slagen om hun winsten en verliezen op de juiste manier te berekenen.

Deze maand, vermeldt de Leurder, ontvingen sommige crypto-investeerders van de V.S. waarschuwingsbrieven van IRS (gedateerd 14 Augustus, 2020) verklarend dat zij incorrect kunnen ingediend hebben of er niet in geslaagd zijn om hun crypto-inkomen in hun belastingaangiften van 2019 in te dienen. IRS begon eerst gelijkaardige waarschuwingsbrieven te sturen in juli 2019 naar meer dan 10.000 Amerikaanse crypto-investeerders. Gedurende het hele eind van 2019 en in dit jaar is IRS doorgegaan met het uitgeven van wettelijke dagvaardingen aan sommige Amerikaanse beurzen (b.v. Bitstamp) om extra belastingbetalers te identificeren die dat inkomen niet hebben gemeld.

Sprekend over belastingparadijzen en andere manieren om te ontsnappen aan het betalen van belastingen die nu bestaan, zei ze:

„Natuurlijk is iedereen vrij om activa te verplaatsen naar een land dat geen belasting heft op cryptocurrency’s. Maar ik verwacht dat die ‚belastingparadijzen‘ niet lang meer zullen bestaan – de G20-landen ontwikkelen momenteel wereldwijde belastingrapportagevereisten voor crypto-bedrijven, wat betekent dat crypto-beleggers niet langer in staat zullen zijn om activa te verbergen voor hun thuisland van belastingheffing“

G20 om hun tracking van Crypto-gebruikers te stimuleren

Gevraagd naar de juiste belastingheffing op cryptocurrency’s, zegt Walker dat ze er nog steeds niet zeker van is dat crypto anders wordt behandeld voor belastingdoeleinden – „maar ik denk dat we kunnen verwachten dat de G20-landen het volgen van de gebruikers van cryptocurrency’s zullen versterken om individuen die proberen te ontsnappen aan het betalen van belastingen beter te kunnen vangen“.

Het Office of Economic and Cooperative Development (OESO) doet al geruime tijd specifiek onderzoek naar blokkadetechnologie en cryptocurrencykwesties en is dit jaar begonnen met het ontwikkelen van een wereldwijd kader voor belastingrapportage onder de lidstaten. Dit kader zal waarschijnlijk later dit jaar worden vrijgegeven en binnen 2-5 jaar kunnen we verwachten dat ongeveer 200 landen beurzen en andere bedrijven zullen verplichten om crypto-gerelateerde transacties te rapporteren via de Common Reporting Standard (CRS). De CRS is een bestaand fiscaal rapporteringsregime dat financiële instellingen en verzekeraars al moeten naleven in verband met betalingen van financiële diensten.

Vorm 1099-B voor cryptotransacties

Walker benadrukt dat ook in de VS de IRS regelgeving opstelt in het kader van IRC 6045, waar over het algemeen de Form 1099-B rapportageverplichtingen voor financiële instellingen voor het melden van effecten- en grondstoffengerelateerde transacties vandaan komen.

„Dus de beurzen zullen binnen de komende jaren verplicht zijn om Form 1099-B te rapporteren voor crypto transacties.“

Walker stelt dat het beste wat de IRS en andere belastingagentschappen kunnen doen is om crypto-investeerders en -beurzen duidelijker uit te leggen hoe ze winsten en verliezen moeten melden.

Ze zegt:

„Crypto is een gecompliceerde economie – het is niet alleen het winnen van $100 door het kopen en verkopen van Bitcoin Revolution. Naarmate een virtuele valuta meer mainstream wordt, komen er meer goederen en diensten beschikbaar voor verkoop via crypto, wat een belastbaar feit is onder de IRS-regelgeving. Andere activa, zoals staking beloningen, wallet-to-wallet transfers en harde vorken en airdrops staan nu allemaal in de schijnwerpers door de IRS.“

Walker denkt ook dat de grootste veranderingen die we kunnen verwachten de vormen zijn waarin beleggers hun winsten en verliezen rapporteren aan de IRS.

„Ik denk dat het verstrekken van een 1099-K (zoals sommige crypto beurzen doen) geen accurate manier is om het belastbaar inkomen te rapporteren omdat het slechts een deel van het beeld voor de crypto-belastingbetaler vertegenwoordigt. In plaats daarvan moeten crypto-bedrijven die gegevens rapporteren via een 1099-B zodat de kostenbasis goed wordt weergegeven (d.w.z. als ik 0.1 Bitcoin koop voor $500 op Tweelingen en het dan naar Kraken stuur, heeft Kraken geen manier om te weten dat de 0.1 Bitcoin die in mijn Kraken-portemonnee verscheen me $500 kostte om te verkrijgen. Kraken kent mijn kostenbasis niet).

Dit detail stelt de crypto-belegger in staat om de winsten en verliezen correct te berekenen via Formulier 8949 en het geeft de IRS lijn van het zicht op alle details om de inkomsten en de inhoudingen op die belastingbetalers ‚return‘ te onderbouwen. Dit is de transparantie die de IRS en de belastingbetaler nodig hebben om audits en boetes tot een minimum te beperken.“

Het is een onnodige belasting voor beleggers om hun activa handmatig te berekenen

Walker voegt ook toe dat er veel nuances zijn in de belasting van crypto – en het is echt een te zware last voor investeerders om al hun activa handmatig te berekenen van het jaar daarvoor. In de traditionele financiële markten zijn beleggers gewend om formulieren 1099-B en gedetailleerde transactie-informatie te ontvangen, zodat ze hun inkomstenbelasting goed kunnen voorbereiden en het gedoe van het ontvangen van brieven kunnen vermijden, zoals degene die zoveel crypto-investeerders deze maand weer hebben ontvangen van de IRS.

„Hoewel crypto nog steeds de voorkeur heeft voor diegenen die op zoek zijn naar alternatieve investeringen, heeft zijn populariteit het in de schijnwerpers gezet van de belastingdiensten over de hele wereld. Maar met die onoplettendheid, is het ook de verantwoordelijkheid van deze agentschappen om duidelijke richtlijnen te geven over hoe hodlers hun aanwinsten en verliezen rapporteren zodat de overheden kunnen beginnen de broodnodige inkomsten nauwkeurig te vangen,“ besloot zij.

Bitcoin baisse de 7% dans l’heure après avoir dépassé 12000 $

Une semaine après la résurgence de 10000 $ de Bitcoin, les premiers soupçons d’un renversement, sinon d’une décharge, sont visibles. Entre 4 h 00 UTC et 5 h 00 UTC le 2 août, le prix du Bitcoin a chuté de plus de 1000 USD, soit une baisse de 8% dans l’heure.

Quelques heures seulement avant cette décharge, Bitcoin avait dépassé le plafond de 12000 dollars

La dernière fois que le prix du Bitcoin Era était supérieur à 12000 USD, c’était en août 2019, avant que le prix ne tombe à 7000 USD en raison d’une rupture du triangle descendant, de l’échec du lancement de produits institutionnels importants comme Bakkt et de la position de la Chine sur les échanges de Bitcoin et de crypto-monnaie.

Il y a deux semaines, Bitcoin a commencé son mouvement haussier de 9200 $ à plus de 10000 $ le 26 juillet. Il s’agit du premier grand mouvement de la crypto-monnaie depuis la réduction de moitié en mai 2020, lorsqu’un mouvement latéral de deux mois a commencé. Entre juin et juillet, la volatilité réalisée de Bitcoin est tombée à 23%, son plus bas depuis mars 2019.

À partir du 22 juillet, le prix a commencé à refaire surface

À la suite de l’annonce positive des solutions bancaires de garde de crypto-monnaie ayant reçu le feu vert des régulateurs américains et d’une augmentation constante des entrées d’argent sur les marchés Bitcoin, le prix a commencé à augmenter lentement. Entre le 22 juillet et le 26 juillet, le prix est passé de 9 200 $ à un peu moins de 10 000 $, un niveau qu’il n’a pas réussi à consolider au-dessus en mai et juin, malgré la variation de l’offre en raison de la réduction de moitié.

Il était peu probable que le mouvement de 10000 dollars de la semaine dernière soit le résultat d’un mouvement de baleine car il n’y avait aucun rapport d’un ordre d’achat plus important placé au-dessus du prix de négociation du Bitcoin et il a été jugé comme une cassure organique d’une période de faible volatilité.

La répartition du prix de Bitcoin dans le temps de presse était de 11200 $, une semaine après son passage au-dessus, témoigne de la nature à l’envers du marché de la crypto-monnaie.

Ethereum sammelt ernsthafte Zahlen, um Maßstäbe zu setzen

Guter Einsatz: Ethereum sammelt ernsthafte Zahlen, um Maßstäbe zu setzen

Die Popularität von DApps, DeFi-Token und ihr wachsender Marktanteil am Ethereum-Ökosystem als Ergebnis der Entwicklung der Plattform?

Die Dominanz von Ethereum als herausragende Plattform für intelligente Vertragsblockketten wurde durch die Popularität von Token für dezentralisierte Finanzen und dezentralisierte Anwendungen bei Bitcoin Trader im Jahr 2020 noch verstärkt, wobei die ERC-20-Token inzwischen fast die Hälfte der Vermögenswerte in der Blockkette ausmachen.

Die Smart-Contract-Plattform besteht seit knapp fünf Jahren und hat sich in diesem Zeitraum als die Blockkette der Wahl für DApp-Entwickler etabliert. Diese Behauptung wird durch Daten untermauert, die darauf hinweisen, dass Ethereum Bitcoin als die Blockkette mit dem höchsten täglichen Abrechnungswert überholt hat.

Dies ist weitgehend auf die schiere Menge an Kapital zurückzuführen, die durch verschiedene Blockkettenprojekte aufgebracht wurde, die auf der Ethereum-Blockkette aufgebaut wurden. Ethereum selbst brachte bei seiner ersten Münzausgabe 2014 über 31.000 Bitcoin (BTC) ein – damals im Wert von rund 18 Millionen Dollar. Jetzt nimmt Ethereum mit rund 30 Milliarden Dollar den zweiten Platz in der Gesamtmarktkapitalisierung für Kryptowährungen ein.

Das ist eine Feder in der Kappe von Ethereum und wirft ein Licht auf den Nutzen der Plattform als Mittel zum Aufbau neuer, auf Blockketten basierender Projekte und Produkte, die eine Reihe von Industrien auf der ganzen Welt verbessern. Im gleichen Atemzug könnte der Aufstieg von DApps- und DeFi-Anwendungen die Zukunft von Ethereum als Plattform beeinflussen, da Entwickler nach Plattformen suchen, die sich am besten für das Projekt oder System eignen, das sie bauen wollen.

Die Wettbewerber eintragen

Ethereum ist nicht die einzige intelligente Vertragsblockketten-Plattform, die es gibt. Wie die Analysefirma Messari in einem kürzlich erschienenen Newsletter für Abonnenten aufzeigte, haben konkurrierende Plattformen während der ersten Investitionsrunden beträchtliche Kapitalbeträge verrechnet. Algorand, EOS und Tezos sind vielleicht die größten Konkurrenten von Ethereum und halten einen beträchtlichen Anteil am Gesamtmarkt für intelligente Vertragsblockketten-Plattformen.

Darüber hinaus wies Messari darauf hin, dass in den vergangenen 12 Monaten über 13 intelligente Vertragsblockketten-Projekte mehr als 300 Millionen Dollar in Fundraising-Runden gesammelt haben. Das diesen Projekten innewohnende Vertrauen zeigt sich in der Höhe des Kapitals, das in ihre Kassen geflossen ist.

Cointelegraph wandte sich an den Messari-Forschungsanalysten William Withiam, um sich eingehender mit den Auswirkungen dieser neuen Branchenakteure zu befassen, die in den Bereich der intelligenten Verträge einsteigen. Seiner Meinung nach ist es etwas überraschend zu sehen, dass Ethereum-ähnliche Projekte zu hohen Bewertungen führen, wenn man bedenkt, dass der Markt für intelligente Verträge überfüllt ist. Es gebe jedoch Raum für andere, einen Anspruch auf einen Teil des Marktanteils zu erheben, so Withiam:

„Der gesamte adressierbare Markt (TAM) für diese Plattformen, die um Gelder wetteifern, ist potenziell riesig. Es könnte für Investoren sinnvoll sein, sich als Absicherung gegen die ETH an grünere Smart Contract Platforms zu wenden. Was die Langlebigkeit anbelangt, so ist die Finanzierung zwar ein Faktor, um neue Benutzer und Entwickler anzuziehen, aber der entscheidendere Faktor könnte das Anwendungs- und Entwickler-Ökosystem sein. Kombinierbarkeitsstandards sind klebrig. Das Ökosystem von Ethereum ist zu diesem Zeitpunkt weitaus robuster als andere.

Die Popularität von ERC-20 ist ein Produkt des Erfolgs von Ethereum.

Der Erfolg von Ethereum als Plattform lässt sich auch an der Beliebtheit der ERC-20-Token und ihrem steigenden Anteil an der Gesamtmarktkappe im Ökosystem der Blockkette ablesen. Ether (ETH), die einheimische Währung der intelligenten Vertragsplattform, macht heute nur noch 51% des Gesamtwerts des Ethereum-Netzwerks aus. Die anderen 49% setzen sich aus den verschiedenen ERC-20-Token zusammen, die die Vielzahl der auf der Plattform aufgebauten Projekte antreiben.

Withiam glaubt, dass das Wachstum der ERC-20-Token und ihr Anteil an der Marktobergrenze im Ethereum-Ökosystem ein natürlicher Prozess in der Entwicklung der intelligenten Vertragsplattform laut Bitcoin Trader ist: „Es ist die natürliche Entwicklung dieser allgemeinen Entwicklungsplattformen. Der Wert wird schließlich den Stapel nach oben und in die Anwendungsebenen wandern, wo Projekte möglicherweise traditionellere einkommensgenerierende Geschäftsmodelle haben“.

Die Verwässerung des Anteils von Ether an der Gesamtmarktkappe fügt dem Netzwerk auch eine zusätzliche Sicherheitsebene hinzu. Potenzielle Angreifer sind weitaus eher geneigt, Projekte der zweiten Schicht anzugreifen als die Ethereum-Blockkette selbst. Wie EthHub-Gründer Anthony Sassano es ausdrückte: „Es gibt ständig ‚Angriffe‘ auf einzelne intelligente Verträge, und diese Angriffe sind sowohl einfacher zu planen als auch viel billiger durchzuführen als ein Angriff auf das gesamte Netzwerk.

An allegedly coordinated attack on Twitter targets Binance, CZ, Gemini and others

A tweet from Binance’s CEO, Changpeng Zhao, also known as CZ, suggests that suspicious activity was detected both in his account and on Binance’s official Twitter page.

„Don’t click this link,“ tweeted CZ this July 15th from his personal account, providing a link to a recent post from Binance’s apparently hacked Twitter account, warning the public.

„Report the @Binance account immediately,“ added CZ. Minutes later the tweet was removed from the warning.

Kraken discovered possible attacks against the Ledger wallets, user funds were not affected

The Binance account made an odd tweet
As linked by CZ, Binance’s account published about a strange partnership and offered a „giveaway“ to give away BTC. The giveaways are thrown as a telltale sign to play dirty, specifically, it is almost always a kind of trap to scam.

„We’ve partnered with CryptoForHealth and want to give 5,000 Iq Option to the community,“ Binance tweeted from his main Twitter account today, generating suspicion. Minutes after CZ’s warning, he tweeted the same thing, this time on his own account.

Cointelegraph contacted Binance for more details on the situation. Updates will follow, pending a response.

„Etsiminen seuraavalle Altcoinille, joka pumppaa, on nollasummapeli“, sanoo Bitcoin-kehittäjä Jimmy Song

Bitcoinin ja useimpien parhaiden kolikoiden kanssa käydessä kauppaa kuukausien ajan, sijoittajat etsivät vaihtoehtoja, etenkin matalan markkina-arvon kolikoita, joilla on valtava potentiaali. Bitcoinin kokonaisvaltainen asema on laskenut huomattavasti viime kuukausina 70 prosentin korkeimmasta tasosta 62 prosenttiin.

Me näemme monia altcoineja räjähtävien hyötyjen noustessa nousemaan uusiin kaikkien aikojen huipulle

Viimeisin esimerkki on ehdottomasti Elrond, jonka arvo on noussut 3 300 prosentilla viimeisen 4 kuukauden aikana. Elrond kauppaa vain 0.0007 dollaria 17. maaliskuuta ja saavutti huippunsa 0,016 dollariin vain muutama päivä sitten. Massiivinen härkätaistelu, joka vei Elrondin yli 220 miljoonan dollarin markkina-arvoon ja sijoittui 50 parhaimpaan Coinmarketcapissa.

Elrond ei ole ainoa kolikko, joka kokee massiivisia härkärallit, monet DeFi-projektit ovat saaneet viime aikoina paljon huomiota. Toinen merkittävä esimerkki on Compound (COMP), joka listautui heti Coinbase- ja FTX-yhtiöihin ja 71 dollarin alkuperäisen hinnan jälkeen se pumpataan 349 dollariin vain muutamaa päivää myöhemmin 900 miljoonan dollarin markkina-arvolla.

On selvää, että altcoinit purjehtivat muun muassa Bitcoinin alhaisen volatiliteetin ansiosta, mutta voiko joku todella ennustaa, pumppaako altcoin?

Jimmy Songin mukaan tavallisilla ihmisillä ei ole mahdollisuutta

Äskettäisessä twiitissä kehittäjä ja yrittäjä Jimmy Song totesi, että seuraavan suuren kolikon ennustaminen on nollasummapeli.

Hän totesi myös, että käydään kauppaa monia ihmisiä vastaan, jotka tietävät tekevänsä, ja kysyi: „Kenen luulet voittavan?“ Pohjimmiltaan tarkoittaen, että normaaleilla ja pienillä sijoittajilla ei ole käytännössä mitään mahdollisuuksia voittaa ammattimaisempia kauppiaita vastaan.

Vaikka monet ihmiset ovat yhtä mieltä Songin kanssa, toiset arvostelevat häntä voimakkaasti väittäen, että kryptovaluutat ovat itse asiassa parhaat tällaisen spekulatiivisen pelin kannalta. Jos yksi asia on totta, onko se, että kryptat ja mikä tahansa kaupallinen on nollasumma-peli, koska jokaiselle voittavalle kauppiaalle joku muu häviää.

Warum Binance.com.au jetzt Blumen ausliefert

Die Top-Kryptobörse Binance hat einen Domainnamenstreit mit einem australischen Floristen über die Website binance.com.au verloren.

Der führende Krypto-Währungsumtausch Binance hat einen Streit um den Domainnamen ‚binance.com.au‘ an einen australischen Floristen verloren, der unter dem Namen Binancé firmiert.

Am 17. Juni lehnte die Weltorganisation für geistiges Eigentum (WIPO) eine von der Börse im April eingereichte Beschwerde mit der Begründung ab, dass Binance „ihrer Pflicht nicht nachgekommen sei, nachzuweisen, dass der Beklagte keine Rechte oder ein berechtigtes Interesse an dem strittigen Domainnamen hat“.

Die WIPO kam zu dem Schluss, dass es „keinem guten Zweck dienlich wäre, den Antrag der Börse zu diesem Zeitpunkt zu behandeln“, und entschied zugunsten des Anspruchs des Blumenhändlers auf den Domainnamen.

Handel mit Kryptowährungen betreiben

Aber wir haben es zuerst geschützt

In der Beschwerde von Binance wurde betont, dass Binance seine Marke in Australien am 21. November 2018 eingetragen hat, und darauf hingewiesen, dass der Florist den Domainnamen binance.com.au fast ein Jahr später am 27. Oktober 2019 registriert hat.

Der Austausch hob auch hervor, dass der Direktor von Binancé, Herr Nawodycz, auch eine Firma für digitales Marketing betreibt und als „Blockchain Exchange Researcher“ für die Firma „World Bookings“ arbeitet – was darauf hindeutet, dass Nawodycz den Namen nur zum Zweck der Monetarisierung der Domain registriert hat.

Florist des Parkens beschuldigt Binance.com.au

Die WIPO stellte fest, dass der Ausdruck „binancé flowers“ im Englischen nicht aus dem Französischen übersetzt „paarweise Blumen“ bedeutet – wie von Nawodycz behauptet wurde. Es wurde jedoch festgestellt, dass die Google-Übersetzung die Behauptung von Nawodycz unterstützt.

Die Darstellung von Binance stellte auch fest, dass der von Nawodycz vorgelegte Geschäftsplan und die Ausgabenschätzungen undatiert waren und jederzeit hätten erstellt werden können.

In der WIPO-Entscheidung heißt es auch, dass Mehrfachauflistungen auf Binance.com.au Bilder von Blumen verwenden, die mit den von verschiedenen eBay- und Etsy-Verkäufern verwendeten identisch sind.
Die Browsererweiterung MetaMask kennzeichnet die Website als Phishing-Versuch.

PayPal FOMO despierta el optimismo para que Bitcoin supere los 10.000 dólares: He aquí por qué

El precio de Bitcoin subió el lunes, ya que los comerciantes esperaban que el gigante mundial de pagos PayPal ofreciera ventas directas encriptadas.
El informe sin confirmar envió el tipo de cambio BTC/USD hasta 9.792 dólares.
Los observadores ven ahora que el par se mantiene por encima de los niveles de resistencia cruciales, que puede reanudar su recuperación hacia los 10.000 dólares.

La constante corrección alcista de Bitcoin Circuit desde su mínimo del fin de semana de 9.161 dólares tomó impulso el lunes cuando el gigante de Fintech supuestamente planeaba ofrecer ventas directas de criptogramas.

PayPal entra en el espacio criptográfico

La firma global de pagos PayPal, según se informa, podría desplegar servicios que permitirían a sus usuarios comprar, vender y almacenar Bitcoin. El informe mencionó además que PayPal está buscando liquidez en múltiples intercambios de criptodivisas, incluyendo BitStamp y Coinbase.
bitcoin, btcusd, cryptocurrency, xbtusd, btcusdt

El gráfico de precios de Bitcoin de TradingView.com muestra su subida hacia los 9.700 dólares después de las noticias de PayPal. Fuente: TradingView.com

El rumor ayudó a Bitcoin a mejorar su sesgo alcista a corto plazo. Los principales analistas percibieron la posible participación de PayPal en el espacio de Bitcoin como una señal de la creciente adopción de la corriente principal.
14 BTC y 95.000 giros gratis para cada jugador, sólo en el exótico paraíso del cripto de mBitcasino! Juega ahora!

„La noticia amplía inmediatamente la base de potenciales inversores de Crypto en un orden de magnitud“, comentó la firma de agregadores de datos Messari. „PayPal tiene más de 300 millones de usuarios en todo el mundo […] Como Paul Tudor Jones declaró en su carta de mayo, los mercados alcistas se construyen sobre un universo de compradores en constante expansión“.

Bomba Bitcoin

Los comerciantes utilizaron la narrativa de PayPal para bombear la tasa de cambio BTC/USD hasta 9.792 dólares durante la última sesión comercial de los Estados Unidos.

Al entrar el martes, el par redujo modestamente parte de sus ganancias, cayendo un 0,55 por ciento a 9.637 dólares. Pero eso no impidió que los principales analistas de la criptografía predijeran un movimiento alcista prolongado hacia los 10.000 dólares. Un destacado analista dijo que al mantener un piso de soporte por encima de los 9.600 dólares, bitcoin tiene el espacio adecuado para moverse más al norte.
bitcoin, btcusd, cryptocurrency, xbtusd, btcusdt

El único problema sigue siendo una alta presión de venta en el área de 9.700 a 10.000 dólares. Bitcoin ha invertido sus subidas de dicho rango más de siete veces desde el 6 de mayo de 2020. En algunos casos, el precio incluso cayó por debajo de los 9.000 dólares, un nivel que sin embargo – repetidamente sirvió como un decente gatillo de retroceso para Bitcoin.

Pero un criptocomerciante admitió que la bomba actual es diferente de las anteriores. Dijo que está cambiando su sesgo a corto plazo de bajista a alcista, señalando que el precio de Bitcoin rompería el nivel de 10.000 dólares en las próximas sesiones. Extractos de sus declaraciones:

„Mi idea del oso fue invalidada y creo que esta cosa se ve en general alcista en un contexto macro que yo diría que probablemente verá precios por encima de 10’500$. Los estadounidenses de la mañana, dado que creo que nos apretamos en el medio plazo.“

Los comentarios se refirieron a la creciente, aunque extraña, correlación positiva entre Bitcoin y el S&P 500. Así parece, la criptodivisa o la cola o las ganancias y pérdidas del rango frontal en el índice de referencia de los EE.UU. desde marzo de 2020. Incluso el lunes, ambos mercados cerraron al alza.

Mientras tanto, los futuros ligados al S&P 500 insinuaban que la sesión de EE.UU. se abriría en verde. Esto elevó aún más las esperanzas de Bitcoin de subir aún más hacia los 10.000 dólares.

Bitcoin vermeidet die Bildung eines Todeskreuzes; Bestätigt stattdessen das bullische Dreiecksmuster

Bitcoin und der aggregierte Kryptowährungsmarkt haben in letzter Zeit eine immense Volatilität erfahren.

Diese Volatilität begünstigte gestern zunächst die Verkäufer, da sie auf 8.900 USD zurückging, bevor ein leichter Kaufdruck festgestellt wurde, der sie auf 9.200 USD zurückführte.

Von diesem Zeitpunkt an nahm der Kaufdruck im Laufe des Tages zu und trug letztendlich dazu bei, dass er bis zu dem Punkt führte, an dem er sich zuvor in der Mitte der 9.000-Dollar-Region konsolidiert hatte.

Dieser Aufschwung ermöglichte es Bitcoin, ein „Todeskreuz“ zu vereiteln, das sich auf seinem 4-Stunden-Chart bildete

Außerdem konnte die Benchmark-Kryptowährung die Existenz eines aufsteigenden Dreiecks bestätigen, von dem ein Bitcoin Revolution Analyst erwartet, dass es in den kommenden Wochen und Monaten zu einem massiven Aufwärtstrend führen wird.

Kryptowährungsumtausch bei Bitcoin Loophole

Bitcoin-Raketen höher nach dem Abprall aus der oberen 8.000-Dollar-Region

Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Bitcoin um knapp 4% zu seinem aktuellen Preis von 9.530 USD. Dies ist ungefähr der Ort, an dem es vor einigen Tagen gehandelt wurde, bevor ein Zustrom von Verkaufsdruck es auf 8.900 USD senkte.

Die gestrige Preisbewegung war entscheidend für die Bestimmung des kurzfristigen Trends von Bitcoin, da ein fester Bruch unter der oberen 8.000-Dollar-Region ausgereicht hätte, um einen massiven Abwärtstrend auszulösen.

Die Käufer konnten dieses Niveau jedoch verteidigen und haben seitdem einige Anzeichen für ernsthafte Stärke gezeigt.

Vor dem scharfen Aufschwung über Nacht stand die Kryptowährung kurz vor der Bildung eines „Todeskreuzes“ bei ihrer 4-stündigen Wolkenbildung.

Zu der Zeit sprach ein Analyst darüber und sagte:

„Wolke so … kurz vor dem Todeskreuz um 4 Uhr – das letzte Mal war es Februar.“

Kirgisistan ist bereit den Krypto-Bergbau zu legitimieren

Das kirgisische Parlament berät derzeit über eine Steuerregelung für Bergleute, die den ersten geregelten Rahmen für Krypto-Aktivitäten im Land darstellen würde.

Die Gesetzgeber in der Kirgisischen Republik erwägen einen Gesetzentwurf zur Besteuerung und Regulierung von Kryptogeld-Bergbauaktivitäten auf Bitcoin Revolution.

Der Gesetzentwurf zur Änderung des Steuergesetzbuches der Kirgisischen Republik zielt darauf ab, die Staatseinnahmen durch die Festlegung von Steuerverpflichtungen für Bergleute zu erhöhen und darüber hinaus klare Definitionen für die Begriffe „virtuelles Vermögen“ und „Bergbau“ im Zusammenhang mit Kryptowährungen festzulegen.

Im Falle der Verabschiedung würde die neue Steuerregelung den ersten großen Schritt zur Liberalisierung der Kryptowährungen seitens der Kirgisischen Republik darstellen, wobei das Land im Juli 2014 Kryptokapital als Zahlungsmittel ausdrücklich verbieten würde.

Bitcoin Revolution in Kirgisistan nutzen

Besteuerungszeiten

Das vorgeschlagene Gesetz würde die Bergarbeiter pauschal mit 15% der Gewinne besteuern, die durch den Verkauf von abgebauten Krypto-Vermögenswerten erzielt werden. Der Gesetzentwurf wurde erstmals im August 2019 eingebracht, und es wird geschätzt, dass er zusätzliche 4,2 Millionen Dollar für den Jahreshaushalt der Kirgisischen Republik von etwa 1 Milliarde Dollar einnehmen könnte.

Das Parlament erörterte auch die Einführung eines festgelegten Stromtarifs für Bergleute, nachdem der Oberste Rat im Dezember letzten Jahres 0,05 Dollar pro Kilowattstunde (KW/h) vorgeschlagen hatte – ein Aufschlag von 70% gegenüber dem Durchschnittspreis des Landes von etwa 0,030 Dollar pro KW/h.

Kirgisistans Parlament berät

Mehrere Gesetzgeber äußerten jedoch während der Beratungen des Parlaments am 3. Juni Bedenken bezüglich der Bergbauaktivitäten

Der Abgeordnete Aaly Karashev hob die Auswirkungen hervor, die groß angelegte Krypto-Bergbautätigkeiten auf die begrenzten Stromerzeugungskapazitäten Kirgisistans haben könnten, da das Land derzeit fast doppelt so viel Strom importiert wie es exportiert.

Die Abgeordnete Natalia Nikitenko schloss sich den Befürchtungen in Bezug auf den Energieverbrauch an, wies aber auch auf das Fortbestehen illegaler Bergbautätigkeiten hin, obwohl die Kirgisische Republik die Aktivitäten im September 2019 vorübergehend einstellte.

Kirgisische Republik verbietet Krypto-Bergbau im September

Kirgisistans Regierung stellte im September die Stromlieferung an 45 Bergbauunternehmen ein und behauptete, dass der Gesamtverbrauch der Unternehmen mit 136 Megawatt den der lokalen Regionen Issyk-Kul, Talas und Naryn zusammengenommen überstieg.

Entkopplung von Ethereum von Bitcoin als Halbierung des Drucks setzt ein

Ethereum kann sich gegenüber Bitcoin, der dezentralisierten Währung, als die dezentralisierte Version des Internets präsentieren und damit ein prinzipientreueres Image schaffen. Aber an der Preisfront liegt es immer noch hinter der größten Krypto-Währung auf dem Markt zurück.

Der Robin to Bitcoin’s Batman, Ether, die Währungskonnotation von Ethereum, hat sich seit Anfang des Jahres von Bitcoin getrennt. Zu Beginn des Jahres, als der Preis von Äther in die Höhe zu schnellen begann, schien die Trennung durch die Altmünze eingeleitet zu werden. Jetzt, da die Halbierung von Bitcoin abgeschlossen und abgestaubt ist, scheint sich Bitcoin Profit für die absehbare Zukunft von der Altmünze zu lösen.

bitcoin dollarAls der Preis der jeweiligen Kryptowährungen die unmittelbare Nachwirkung der „Halbierung“ zu durchlaufen begann, schrumpft die ETH im Vergleich zu BTC. Daten von Skew-Märkten deuten darauf hin, dass der Preis von Ether als Prozentsatz von Bitcoin auf 2,1 Prozent geschrumpft ist, den niedrigsten Stand seit über einem Monat. Tatsächlich war das einzige Mal, dass der ETH-Preis als Prozentsatz von Bitcoin unter 2 Prozent fiel, im März 2017, während des „Krypto-Winters“.

Diese unverhältnismäßige Bewegung zwischen den beiden größten Münzen des Krypto-Währungsmarktes begann zwei Wochen vor der Halbierung von Bitcoin, als der proportionale Preis 2,6 Prozent betrug. Mit dem Anstieg des Bitcoin-Preises von unter 8.300 $ auf knapp 10.000 $ und der relativen Stagnation von Ether wuchs die Differenz.

Während der obigen Phase wurde festgestellt, dass der Preis von Ethereum im Verhältnis zu Bitcoin fiel. Jetzt jedoch, da das periodische Ereignis abgeschlossen und abgestaubt ist, ist die Preisdivergenz zwischen den beiden Anlagen weniger einfach.

In den ersten ein bis drei Monaten werden die beiden Anlagen im Vergleich zu ihren eigenen Preisen mit geringerer Volatilität gehandelt, d.h. die implizite Preisvolatilität von Bitcoin gegenüber Ethereum wird voraussichtlich sinken, wie die Diagramme der impliziten Volatilität für einen und drei Monate zeigen. Beide Metriken [IV 1-Monats- und 3-Monats-Chart] fielen mit -6,9 Prozent bzw. 3,1 Prozent auf die niedrigsten Werte seit über 6 Monaten.

Nach diesem Zeitraum ist jedoch eine Veränderung wahrscheinlich, aber nicht konsistent. Die Volatilitäts-Termstruktur der beiden Kryptowährungen, die auf der Preisgestaltung ihrer Optionskontrakte basiert, zeigt, dass die Volatilität für Bitcoin Ende Juni 2020 und für Ethereum im September 2020 ihren Höhepunkt erreichte.

Was die erwartete Preisbewegung betrifft, so entfernt sich Ethereum derzeit von Bitcoin, wird aber in den nächsten Monaten wieder zur Königsmünze zurückkehren, wenn Bitcoin, gefolgt von Ethereum, seinen Volatilitätshöchststand erreichen wird. Seien Sie versichert, wenn Sie entweder ein Bitcoin- oder ein Ethereum-Maximalist sind, dann steht Ihnen eine Achterbahnfahrt bevor.