PayPal FOMO despierta el optimismo para que Bitcoin supere los 10.000 dólares: He aquí por qué

El precio de Bitcoin subió el lunes, ya que los comerciantes esperaban que el gigante mundial de pagos PayPal ofreciera ventas directas encriptadas.
El informe sin confirmar envió el tipo de cambio BTC/USD hasta 9.792 dólares.
Los observadores ven ahora que el par se mantiene por encima de los niveles de resistencia cruciales, que puede reanudar su recuperación hacia los 10.000 dólares.

La constante corrección alcista de Bitcoin Circuit desde su mínimo del fin de semana de 9.161 dólares tomó impulso el lunes cuando el gigante de Fintech supuestamente planeaba ofrecer ventas directas de criptogramas.

PayPal entra en el espacio criptográfico

La firma global de pagos PayPal, según se informa, podría desplegar servicios que permitirían a sus usuarios comprar, vender y almacenar Bitcoin. El informe mencionó además que PayPal está buscando liquidez en múltiples intercambios de criptodivisas, incluyendo BitStamp y Coinbase.
bitcoin, btcusd, cryptocurrency, xbtusd, btcusdt

El gráfico de precios de Bitcoin de TradingView.com muestra su subida hacia los 9.700 dólares después de las noticias de PayPal. Fuente: TradingView.com

El rumor ayudó a Bitcoin a mejorar su sesgo alcista a corto plazo. Los principales analistas percibieron la posible participación de PayPal en el espacio de Bitcoin como una señal de la creciente adopción de la corriente principal.
14 BTC y 95.000 giros gratis para cada jugador, sólo en el exótico paraíso del cripto de mBitcasino! Juega ahora!

„La noticia amplía inmediatamente la base de potenciales inversores de Crypto en un orden de magnitud“, comentó la firma de agregadores de datos Messari. „PayPal tiene más de 300 millones de usuarios en todo el mundo […] Como Paul Tudor Jones declaró en su carta de mayo, los mercados alcistas se construyen sobre un universo de compradores en constante expansión“.

Bomba Bitcoin

Los comerciantes utilizaron la narrativa de PayPal para bombear la tasa de cambio BTC/USD hasta 9.792 dólares durante la última sesión comercial de los Estados Unidos.

Al entrar el martes, el par redujo modestamente parte de sus ganancias, cayendo un 0,55 por ciento a 9.637 dólares. Pero eso no impidió que los principales analistas de la criptografía predijeran un movimiento alcista prolongado hacia los 10.000 dólares. Un destacado analista dijo que al mantener un piso de soporte por encima de los 9.600 dólares, bitcoin tiene el espacio adecuado para moverse más al norte.
bitcoin, btcusd, cryptocurrency, xbtusd, btcusdt

El único problema sigue siendo una alta presión de venta en el área de 9.700 a 10.000 dólares. Bitcoin ha invertido sus subidas de dicho rango más de siete veces desde el 6 de mayo de 2020. En algunos casos, el precio incluso cayó por debajo de los 9.000 dólares, un nivel que sin embargo – repetidamente sirvió como un decente gatillo de retroceso para Bitcoin.

Pero un criptocomerciante admitió que la bomba actual es diferente de las anteriores. Dijo que está cambiando su sesgo a corto plazo de bajista a alcista, señalando que el precio de Bitcoin rompería el nivel de 10.000 dólares en las próximas sesiones. Extractos de sus declaraciones:

„Mi idea del oso fue invalidada y creo que esta cosa se ve en general alcista en un contexto macro que yo diría que probablemente verá precios por encima de 10’500$. Los estadounidenses de la mañana, dado que creo que nos apretamos en el medio plazo.“

Los comentarios se refirieron a la creciente, aunque extraña, correlación positiva entre Bitcoin y el S&P 500. Así parece, la criptodivisa o la cola o las ganancias y pérdidas del rango frontal en el índice de referencia de los EE.UU. desde marzo de 2020. Incluso el lunes, ambos mercados cerraron al alza.

Mientras tanto, los futuros ligados al S&P 500 insinuaban que la sesión de EE.UU. se abriría en verde. Esto elevó aún más las esperanzas de Bitcoin de subir aún más hacia los 10.000 dólares.

Bitcoin vermeidet die Bildung eines Todeskreuzes; Bestätigt stattdessen das bullische Dreiecksmuster

Bitcoin und der aggregierte Kryptowährungsmarkt haben in letzter Zeit eine immense Volatilität erfahren.

Diese Volatilität begünstigte gestern zunächst die Verkäufer, da sie auf 8.900 USD zurückging, bevor ein leichter Kaufdruck festgestellt wurde, der sie auf 9.200 USD zurückführte.

Von diesem Zeitpunkt an nahm der Kaufdruck im Laufe des Tages zu und trug letztendlich dazu bei, dass er bis zu dem Punkt führte, an dem er sich zuvor in der Mitte der 9.000-Dollar-Region konsolidiert hatte.

Dieser Aufschwung ermöglichte es Bitcoin, ein „Todeskreuz“ zu vereiteln, das sich auf seinem 4-Stunden-Chart bildete

Außerdem konnte die Benchmark-Kryptowährung die Existenz eines aufsteigenden Dreiecks bestätigen, von dem ein Bitcoin Revolution Analyst erwartet, dass es in den kommenden Wochen und Monaten zu einem massiven Aufwärtstrend führen wird.

Kryptowährungsumtausch bei Bitcoin Loophole

Bitcoin-Raketen höher nach dem Abprall aus der oberen 8.000-Dollar-Region

Zum Zeitpunkt des Schreibens handelt Bitcoin um knapp 4% zu seinem aktuellen Preis von 9.530 USD. Dies ist ungefähr der Ort, an dem es vor einigen Tagen gehandelt wurde, bevor ein Zustrom von Verkaufsdruck es auf 8.900 USD senkte.

Die gestrige Preisbewegung war entscheidend für die Bestimmung des kurzfristigen Trends von Bitcoin, da ein fester Bruch unter der oberen 8.000-Dollar-Region ausgereicht hätte, um einen massiven Abwärtstrend auszulösen.

Die Käufer konnten dieses Niveau jedoch verteidigen und haben seitdem einige Anzeichen für ernsthafte Stärke gezeigt.

Vor dem scharfen Aufschwung über Nacht stand die Kryptowährung kurz vor der Bildung eines „Todeskreuzes“ bei ihrer 4-stündigen Wolkenbildung.

Zu der Zeit sprach ein Analyst darüber und sagte:

„Wolke so … kurz vor dem Todeskreuz um 4 Uhr – das letzte Mal war es Februar.“

Kirgisistan ist bereit den Krypto-Bergbau zu legitimieren

Das kirgisische Parlament berät derzeit über eine Steuerregelung für Bergleute, die den ersten geregelten Rahmen für Krypto-Aktivitäten im Land darstellen würde.

Die Gesetzgeber in der Kirgisischen Republik erwägen einen Gesetzentwurf zur Besteuerung und Regulierung von Kryptogeld-Bergbauaktivitäten auf Bitcoin Revolution.

Der Gesetzentwurf zur Änderung des Steuergesetzbuches der Kirgisischen Republik zielt darauf ab, die Staatseinnahmen durch die Festlegung von Steuerverpflichtungen für Bergleute zu erhöhen und darüber hinaus klare Definitionen für die Begriffe „virtuelles Vermögen“ und „Bergbau“ im Zusammenhang mit Kryptowährungen festzulegen.

Im Falle der Verabschiedung würde die neue Steuerregelung den ersten großen Schritt zur Liberalisierung der Kryptowährungen seitens der Kirgisischen Republik darstellen, wobei das Land im Juli 2014 Kryptokapital als Zahlungsmittel ausdrücklich verbieten würde.

Bitcoin Revolution in Kirgisistan nutzen

Besteuerungszeiten

Das vorgeschlagene Gesetz würde die Bergarbeiter pauschal mit 15% der Gewinne besteuern, die durch den Verkauf von abgebauten Krypto-Vermögenswerten erzielt werden. Der Gesetzentwurf wurde erstmals im August 2019 eingebracht, und es wird geschätzt, dass er zusätzliche 4,2 Millionen Dollar für den Jahreshaushalt der Kirgisischen Republik von etwa 1 Milliarde Dollar einnehmen könnte.

Das Parlament erörterte auch die Einführung eines festgelegten Stromtarifs für Bergleute, nachdem der Oberste Rat im Dezember letzten Jahres 0,05 Dollar pro Kilowattstunde (KW/h) vorgeschlagen hatte – ein Aufschlag von 70% gegenüber dem Durchschnittspreis des Landes von etwa 0,030 Dollar pro KW/h.

Kirgisistans Parlament berät

Mehrere Gesetzgeber äußerten jedoch während der Beratungen des Parlaments am 3. Juni Bedenken bezüglich der Bergbauaktivitäten

Der Abgeordnete Aaly Karashev hob die Auswirkungen hervor, die groß angelegte Krypto-Bergbautätigkeiten auf die begrenzten Stromerzeugungskapazitäten Kirgisistans haben könnten, da das Land derzeit fast doppelt so viel Strom importiert wie es exportiert.

Die Abgeordnete Natalia Nikitenko schloss sich den Befürchtungen in Bezug auf den Energieverbrauch an, wies aber auch auf das Fortbestehen illegaler Bergbautätigkeiten hin, obwohl die Kirgisische Republik die Aktivitäten im September 2019 vorübergehend einstellte.

Kirgisische Republik verbietet Krypto-Bergbau im September

Kirgisistans Regierung stellte im September die Stromlieferung an 45 Bergbauunternehmen ein und behauptete, dass der Gesamtverbrauch der Unternehmen mit 136 Megawatt den der lokalen Regionen Issyk-Kul, Talas und Naryn zusammengenommen überstieg.